www.arbeitundalter.at

Förderungen

Altersteilzeit

Die Altersteilzeit gibt älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit zu reduzieren.

Betriebliche Gesundheitsförderungsprojekte

Aus Mitteln des Fonds Gesundes Österreich werden bei betrieblichen Gesundheitsförderungsprojekten besonders mit Schwerpunkt „Alternsgerechtes Arbeiten“ die Projektprozesskosten anteilig je nach Unternehmensgröße gefördert. Eine Ausnahme bilden Kleinst- und Kleinunternehmen bis einschließlich 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Beschäftigungsinitiative 50+

Auf Initiative der Bundesregierung wurden per 1.5.2014 für die Eingliederung arbeitsloser Personen über 50 Jahren, die länger als 180 Tage beim AMS arbeitslos vorgemerkt sind, für die Jahre 2014 bis 2016 zusätzliche 370 Mio. € an Fördermitteln beschlossen. Diese zusätzlichen Fördermittel für 50+ wurden für 2017 um weitere 175 Mio. € erhöht.

Bildungskarenz

Die Bildungskarenz ist in § 11 AVRAG geregelt und wurde im Jahr 2009 im Zuge des Arbeitsmarktpakets der Regierung zur Bewältigung der Krise reformiert.

Bildungsteilzeit

Seit 1. Juli 2013 besteht die Möglichkeit, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Bildungsteilzeit vereinbaren (§ 11a AVRAG). Somit kann während des aufrechten Arbeitsverhältnisses die Arbeitszeit reduziert werden, um eine Weiterbildung zu absolvieren. Der Arbeitnehmer hat unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf ein Bildungsteilzeitgeld (§ 6 Abs.1 AlVG).

Eingliederungsbeihilfe

Das AMS bietet Unternehmen, die zuvor arbeitslose ältere Arbeitkräfte (Frauen 45+; Männer 45+) einstellen, eine "Come Back" - Eingliederungsbeihilfe an.

Fit2work

Ein politisches Ziel auch der Sozialpartner in Österreich ist, das faktische Pensionsantrittsalter und somit auch die Beschäftigungsquote von älteren ArbeitnehmerInnen zu erhöhen.

Impulsberatung für Betriebe

Die Impulsberatung ist ein kostenfreies Beratungsangebot des AMS, das Betriebe bei der Bearbeitung von Organisationsentwicklungsfragen unterstützt.

Impuls-Qualifizierungsverbund – Beratung zum Aufbau von Qualifizierungsverbünden

Ein Impuls-Qualifizierungsverbund (IQV) ist ein Netzwerk mehrerer Betriebe (mindestens drei), um gemeinsam maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen für deren Beschäftigte zu planen und durchzuführen.

Kombilohnbeihilfe

Mit der Kombilohnbeihilfe des AMS werden Personen über 45 Jahre, Wiedereinsteigerinnen und -einsteiger oder Personen mit sonstigen gesundheitlichen Vermittlungseinschränkungen gefördert, die länger als 182 Tage arbeitslos vorgemerkt sind und ein vollversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit einem Arbeitsausmaß von mindestens 20 Wochenstunden (in Ausnahmefällen ist eine geringere Wochenstundenanzahl möglich) eingehen.

New Skills – sich zukunftsrelevante Qualifikationen aneignen

Wissen, Fachkenntnisse und Fertigkeiten erleben ebenso einen laufenden Wandel wie die Arbeitswelt und die Arbeitsplätze. Für die Zukunftsfähigkeit von Betrieben und die Arbeitsfähigkeit der Arbeitskräfte ebenso wie für die in Ausbildung stehende Jugend ist die Aneignung von „Neuem Wissen“ also „new skills" sehr wichtig.

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte (für Kurse bis längstens 31.12.2017)

Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert mit dieser Beihilfe die Kosten für Weiterbildungen von gering qualifizierten und älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, um diese stärker in betriebliche Weiterbildungsaktivitäten einzubeziehen.

Teilpension – erweiterte Altersteilzeit

Die Vereinbarung einer Teilpension kann frühestens mit Wirkung 1.1.2016 erfolgen. Wie beim Altersteilzeitgeld handelt es sich bei der Teilpension um eine Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die an Dienstgeber ausbezahlt wird.