www.arbeitundalter.at

Bildschirmpausen

Durch die Veränderungen der Tätigkeiten sind viele Arbeiten durch ein hohes Ausmaß von Bildschirmarbeit gekennzeichnet, das belastet auf Dauer Augen und Nacken- und Schultermuskulatur. Deshalb sieht die Bildschirmarbeitsverordnung zum ArbeitnehmerInnenschutzgesetz Bildschirmpausen vor. Das sind gezielte Unterbrechungen der Bildschirmarbeit durch Alternativtätigkeiten oder Arbeitspausen. Auch Augenübungen können helfen.

Tipp: Augenübungen entlasten!

  1. Bei der Arbeit am Bildschirm sind die Augen auf eine bestimmte Entfernung fixiert. Den Augen tut es gut, abwechselnd in die Nähe und Ferne zu schauen. Lassen Sie deswegen den Blick zwischendurch schweifen und fokussieren Sie abwechselnd Gegenstände in unterschiedlichen Entfernungen.
  2. Entspannungsübung Palmieren: Decken Sie die Augen hin und wieder leicht und ohne Druck mit beiden Handinnenflächen ab und lassen Sie dadurch die Augen im Dunkeln einige Zeit ruhen.

Über Augenübungen können Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner oder Sicherheitsfachkräfte Auskunft geben. Weitere Informationen finden Sie auch im AUVA Merkblatt M026 Bildschirmarbeitsplätze.

Artikel weiterempfehlen