www.arbeitundalter.at

Generationenbalance

Die Personalstrategie der Zukunft bei dem knapper und älter werdenden Arbeitskräftepotenzial lautet - über alle Branchen und Spezifika hinweg - "Generationenbalance" (Vgl. Karazman).

Diese Strategie besteht aus vier Kernzielen:

  • längerer Verbleib der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen
  • nachhaltige Integration junger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • systematischer Know How Transfer zwischen den Generationen
  • ergonomischer Umbau durch Ausrichtung der Arbeitsorganisationen an 45-jährigen und ergonomische Rationalisierung besonders belastender Arbeitsplätze

Sie ist Ergebnis einer humanökologischen Unternehmensführung, deren Vision es ist, ein Unternehmen zu formen, welches

  • die Entwicklung, Integration und das Management optimaler Produktivitätsbedingungen für alle Arbeitskräfte - Generationen (< 30 J., 30 - 45 J., 45+) eines Arbeitslebens bietet,
  • die jeweils besten Erträge von allen 3 Generationen generiert sowie
  • alle Generationen gesund, interessiert und motiviert bis zum regulären Pensionsantritt arbeiten lässt.

Diese Strategie zielt auf einen effizienten und nachhaltigen Umgang mit der "Ressource" Mensch ab.

Artikel weiterempfehlen