Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in

Rechtliche Bestimmungen

www.arbeitundalter.at

EDV-Abteilung der voestalpine - Das Kutschbock-Prinzip in der Software

Stabilität und nachhaltige Teamentwicklung eines Software-Unternehmens durch Arbeitsteilung zwischen den Generationen

Fill GmbH

„Fill your Life – das Lebensarbeitskonzept“

Schmid Schrauben Hainfeld GmbH - Wissenssicherung und Altersteilzeit

bei älteren FacharbeiterInnen in der Schmid Schrauben Fabrik Hainfeld

Schoeller GmbH & CoKG

Altersgerechtes Arbeiten

Wiener Krankenanstaltenverbund - Geriatriezentrum Favoriten

Generationenbalance: Arbeitsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit in allen Lebensphasen“

Josef Manner & Comp AG

Fit2 Work / Standort Wolkersdorf

Altersgerechtes Arbeiten

Branche:
Produktion von Waren

Kurzbeschreibung des Projekts

Die Hauptziele, die mit der Einführung von fit2work bei Manner in Wolkersdorf 2013 verfolgt wurden, waren Krankenstände zu senken, die Gesundheit der MitarbeiterInnen zu erhalten und fördern sowie das Betriebsklima zu verbessern. Mit Fit2Work wurde der passende Rahmen und die richtige Systematik zur Bearbeitung dieser Themen gefunden.

Ziele:

  • Senkung Krankenstände
  • Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter
  • Verbesserung Betriebsklima
  • Stärkung von Eigenverantwortung
  • Schaffen gesundheitsfördernder Arbeitsbedingungen
  • Standardisierter Rückkehrprozess nach Krankenständen

Zielgruppen:

  • Alle MitarbeiterInnen am Standort Wolkersdorf

Vorgehensweise:

  • Befragung durch ABI plus
  • Erhebung durch AUVA
  • Evaluierung psychischer Belastungen gemäß § 4 ASchG
  • Steuerungsgruppe

Maßnahmen:

  • Ergonomie an allen Arbeitsplätzen
  • Schulungen zu richtigem Heben und Tragen
  • Rückenschule (inkl. orthopäd. Begutachtung)
  • Ernährung
  • Verbesserung der Arbeitsumgebung (Zugluft, Klima, Lärm, etc.)
  • Angepasster Gehörschutz
  • Gesundheitsbus, Lungenröntgen, Blutspendeaktion
  • BV zur Gesundenuntersuchung (gültig für MA ab 45 mit 10a Zugehörigkeit)
  • Evaluierung psychischer Belastungen gemäß § 4 ASchG
  • Regelmäßige Steuergruppentreffen (6 Wochen) inkl. Case Management
  • Arbeitsbewältigungscoachings

Ergebnisse:

  • Verbesserung des Arbeitsbewältigungsindex
  • Verbesserung der Werte in allen Dimensionen, insbesondere der Wert in der Dimension Führung und Zusammenarbeit
  • Verkürzung der gesundheitlichen Beschwerdeliste
  • Die technischen Maßnahmen haben gegriffen, alle Ergebnisse dazu sind besser geworden (Luftzug, Lärm, Klima, etc.)

Handlungsfelder

Gesundheit, Führung, Arbeitsorganisation und Arbeitsumgebung, Weiterbildung, Aufgabenanforderung und Tätigkeit, Sozial- und Organisationsklima

Beschreibung des Unternehmens

Die 1890 gegründete Josef Manner & Comp. AG ist als Spezialist für Waffeln, Dragees und Schaumwaren die Nummer 1 am österreichischen Schnittenmarkt und die Nummer 2 am gesamten österreichischen Süßwarenmarkt. 

Die Zentrale befindet sich in Wien, die Produktion findet ausschließlich in Österreich an den Standorten Wien und Wolkersdorf statt. Derzeit sind ca. 800 MitarbeiterInnen gesamt beschäftigt.

Josef Manner & Comp. AG
Adresse:
Wilhelminenstraße 6
1170 Wien
Homepage:
www.manner.com

 

© 2016 Arbeit und Alter - Alternsgerechte Arbeitsorganisation Impressum